Die AV-Welt von AV-ING

Unter Medientechnik verstehen die meisten Beamer, Displays und Lautsprecher. Schwerpunkt von AV-ING  ist die ortsfest installierte AV-Technik, in der die vorgenannten Geräte jedoch nur Teile eines (Medien)Systems sind. So kann man sich jeder vorstellen, weshalb externe Unterstützung durch AV-ING in diesem Spezialgebiet sinnvoll ist.Der grobe Überblick über die Begriffe und Komponenten soll vermitteln,

Audiovisuelle Medientechnik, in Kurzform als AV-Technik bezeichnet, ist ein Oberbegriff, der für verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Bezeichnungen steht. Doch nicht immer stehen die Begriffe auch wirklich für unterschiedliche Bedeutungen. Verwirrung gibt es nicht nur durch die zunehmende Übernahme der englischen Begriffe in den deutschen Sprachgebrauch, sondern auch durch die zusätzlichen Begriffe, die vom Marketing kreiert werden.

AV-Technik wird bei unterschiedlichen Aufgaben eingesetzt und aufgrund dessen unterschiedlich bezeichnet:

  • Präsentationstechnik: AV Technik zur Durchführung von Präsentationen.
  • Konferenztechnik: AV-Technik für Konferenzen, Kongresse, Tagungen und Symposien.
  • Veranstaltungstechnik, z.B auch Event-Technik oder Messe-Technik: AV-Technik für verschiedene Formen von Veranstaltungen, die in der Regel angemietet wird.

Das „A“ in AV: Audiotechnik (Tontechnik)

Man spricht allgemein von Tonanlagen, wenn Tonsignale aus Mikrofonen, Instrumenten oder Aufzeichnungsgeräten verstärkt und über Lautsprecher ausgegeben werden. Auch der Begriff Beschallungsanlage wird allgemein verwendet. Hier ein paar Begriffserkläreungen aus dem Bereich Audio:

  • ELA (Elektroakustische Anlagen, elektrische Lautsprecheranlagen): ELA-Systeme sind fest installierte Beschallungsanlagen, die in der Regel in 100V-Technik ausgeführt werden.
  • Mikrofonanlage: Unter Mikrofonanlage ist ein Teil der Tontechnik zu verstehen.
  • Konferenzanlage: Wird üblicherweise durch eine Mikrofonanlage mit Tischsprechstellen gekennzeichnet.
  • PA (Public Address),PA-Systeme: Als PA-Anlagen werden in der Regel Systeme für Live-Veranstaltungen bezeichnet. Unter PA werden streng genommen nur die Verstärker und Lautsprecher verstanden, manchmal auch Mischpult und Effektgeräte.

Das „V“ in AV: Visuelle Medien (Vismed), Videotechnik

Die Technik zur Darstellung von Bildern (statisch oder bewegt) zum Beispiel mit Beamer oder Displays.

Digital Signage

ist ein neuer Begriff in der AV-Welt, der (ebenfalls) für recht unterschiedliche Bereiche steht. Meist handelt es sich um Installationen mit Displays.

  • Digitale Beschilderung, Digitale Türschilder: Bereich der am ehesten der Übersetzung des Begriffs entspricht. Displays werden dazu verwendet anpaßbare Beschilderungen
  • Digitale Werbung: Werbung mit AV-Technik, die nicht statisch ist, sondern bedarfsgerecht wechseln kann und auch „Bewegtbilder“ (Filme) ermöglicht.
  • Infotainmet: In Wartezonen wird Information und Werbung mit Unterhaltung verknüpft
  • Edutainment:

Kommunikationstechnik

Unified Communication

  • Videokonferenz: Konferenz bei welcher externe Teilnehmer über ein Videokonferenzsystem mit Bild und Ton eingebunden werden.
  • Audiokonferenz: Eine Audiokonferenz ermöglicht im Gegensatz zur Videokonferenz die Kommunkation mit  externen Teilnehmern ausschließlich via Audio.

Signaltechnik

 

Steuerungstechnik

 

Installationstechnik

 

 

Die Aufstellung soll einen Überblick über die AV-Technik geben, zu Ihnen AV-ING mit Rat und Tat zur Verfügung stehen kann.